Zahme Wildtiere

Die Gefahr: Wildtiere sind, wie der Name schon sagt, wild. Das heißt, dass sie sich in freier Wildbahn normalerweise nicht streicheln lassen. Zeigt ein Wildtier, z. B. ein Fuchs, keine Scheu vor dem Menschen, hat er möglicherweise Tollwut. Tollwut ist eine Krankheit, die bei Tieren aber auch bei Menschen vorkommen kann. Sie verläuft immer tödlich.

Das könnt Ihr tun: Wenn Euch ein zahmes Wildtier begegnet, lasst unbedingt die Hände davon. Nicht streicheln, nicht füttern. Einfach weggehen. Nach seiner zahmen Phase schlägt das Verhalten eines tollwütigen Tieres ins Gegenteil um. Es wird aggressiv und hat Schaum am Maul. Das Fell ist unsauber und struppig. Aber dann zieht es sich in der Regel zurück und Ihr werdet es nicht mehr sehen. Lähmungen führen bei dem kranken Tier schließlich zum Tod. ACHTUNG: Auch nach dem Tod besteht noch ein Ansteckungsrisiko. Daher auch Finger weg von toten Tieren.

 
 
 
 

Weitersagen

X