Insektenstiche

Die Gefahr: Im Wald leben zahlreiche Insekten wie Mücken, Bremsen, Wespen oder Bienen. Mückenstiche sind unangenehm aber meist harmlos. Bremsenstiche tun da schon mehr weh. Bienen- und Wespenstiche sind vor allem für Allergiker gefährlich, da sie innerhalb kürzester Zeit enorm anschwellen können.

Das könnt Ihr tun: Mücken- und Bremsenstiche könnt Ihr gut vermeiden, wenn Ihr mückenabwehrende Sprays oder Lotionen einsetzt. Sie müssen aber nach einigen Stunden erneut aufgetragen werden. Haben Mücke oder Bremse trotzdem zugestochen, hilft Kühlung gegen Schmerzen und Juckreiz, z.B. durch einen feuchten Umschlag oder ein Gel aus der Apotheke. Umkreist Euch eine Biene oder Wespe, heißt es: Ruhe bewahren. Nicht wild mit den Armen fuchteln und die Wespe verscheuchen. Das Tier könnte sich angegriffen fühlen und sticht dann eher zu.

Tipp: Lasst keine Lebensmittel oder Getränke im Wald offen stehen. Dann lockt Ihr Insekten auch viel weniger an.

 
 
 
 

Weitersagen

X