Biss von Waldameisen

Die Gefahr: Bisse von Waldameisen können ganz schön wehtun. Das liegt daran, dass sie – anders als die Ameisen im Garten – nicht nur beißen, sondern auch noch Gift, die sogenannte Ameisensäure, in die Wunde spritzen. Autsch. Doch zum Glück sind die Ameisenbisse trotzdem fast immer ungefährlich.

Das könnt Ihr tun: An der Biss-Stelle kann es zu Hautrötungen und Quaddeln mit starkem Juckreiz kommen. Hier hilft es, diese zu kühlen. Wenn Euch eine Ameise versehentlich im Mund- oder Rachenraum beißt, solltet Ihr sicherheitshalber einen Arzt aufsuchen, damit eventuelle Schwellungen nicht gefährlich werden können.

 
 
 
 

Weitersagen

X